Jungschützenkurs 2022 – Bericht und Auswertung 4. Kurstag

Veröffentlicht in: Jungschützenkurs G10m | 0
Bericht von Peter Schicker

Bereits in der Mitte des Kurses – „stehend frei“

Arno Moos, der den Jahrgang 2008 hat, erwartete ein happiges Kursprogramm. Erstmals muss er in seiner Jahrgangskategorie starten und das heutige Programm in der Stellung „stehend frei“ absolvieren. Raphael, der mit Jahrgang 2009 noch ein Jahr mit der beweglichen Auflage hätte schiessen können, verzichtete aber freiwillig auf seinen Bonus und schiesst seinen Kurs ebenfalls „stehend frei“ Nach der Bekanntgabe der Kursziele meinerseits: “Kontrollierte Schussauslösung mit Trefferquittierung, anschliessender Schussanalyse und selbständiger Korrektur am Diopter“ überlegten sich die Kursteilnehmer ihre persönlichen Erwartungen.

Dabei wurden sehr unterschiedliche Ziele genannt, so zum Beispiel: “Einsetzpunkte, guter Nullpunkt, stabil stehen, Schwarztreffer“. Eigentlich alles sehr logische und auch vernünftige Ziele, aber eben, “nicht einfach so“ zu erreichen.

Schon bei der ersten Übung – 10 Schuss auf die Schulungsscheibe schwarz – erlebten die beiden Kursteilnehmer, dass die Stehendstellung sehr anspruchsvoll ist. Die bisher relativ locker erzielten Schwarztreffer waren nicht mehr so selbstverständlich. Nach einer kurzen Pause mit Erfahrungsaustausch und diversen wertvollen Hinweisen, Korrekturen und Tipps folgten dann 2 x 10 Schuss auf die Wettkampfscheibe LGM A10. Die Erfahrung, dass die Kombination der Stellung stehend frei mit optimalen Einsetzpunkten – in Verbindung mit den Kernelementen – sehr hohe Anforderungen stellt, wurde allen bewusst.

Die Erfüllungen der persönlichen Zielsetzungen fielen bei den Auswertungsgesprächen aber dennoch eher positiv aus. So resultierten dann: 2 x erreicht. Das zeigte die Schwierigkeiten des 4. Kurstages ganz klar auf. Im Grossen und Ganzen war man aber trotz den hohen Anforderungen guten Mutes und zufrieden.

Mein Rückblick fiel positiv aus, denn “es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“, alles braucht Geduld und seine Zeit.

Wie immer an dieser Stelle, darf ich mich bei Rolf und Tamara bedanken. Ihre Erfahrung und Kompetenz ist sehr wertvoll für uns alle – ohne ihre Präsenz wäre ich auf gut deutsch “am Ar***“.

Wieder haben wir einen schönen aber auch sehr anspruchsvollen Kurstag verbringen dürfen – dafür bedanke ich mich gerne bei allen herzlich!

Peter Schicker
Nachwuchsleiter G10m, SSV Cham-Ennetsee