Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 300m 2019 – Abschlussbericht und Schlussranglisten

Eingetragen bei: Mannschaftsmeisterschaft G300m | 0

Dies ist nun die erste Saison, in welcher wir mit zwei Mannschaften zur Zentralschweizer Mannschaftsmeisterschaft angetreten sind.

Nach den recht guten Resultaten der ersten Mannschaft in der letzten Saison und dem Aufstieg in die oberste Liga, waren wir natürlich überzeugt den Ligaerhalt schaffen zu können. Dass dies aber nicht ganz so einfach ist, war leider schon nach den ersten beiden Runden absehbar. Zum einen sind wir nicht ganz an den Resultatschnitt vom letzten Jahr herangekommen, und das Niveau in der 1. Liga ist doch um einiges höher als in der 2. Liga.

Auch wenn alle Schützen, da bin ich mir sicher, jeder für sich sein Bestes gegeben hat, konnte der Ligaerhalt trotz einer abschliessenden sehr hohen Runde leider nicht geschafft werden.

Hier ein paar Fakten zur ersten Mannschaft:

  • Rundenresultate: 1501, 1510, 1509, 1529 = Total 6049 Punkten
  • Wir erreichten lediglich 16 Punkte weniger als im letzten Jahr
  • Übrigens: Die 6065 Punkte aus der letzten Saison haben zwar zum Aufstieg gereicht, wären aber leider auch zu wenig gewesen um den Ligaerhalt in der 1. Liga zu schaffen.
  • Wenn man die fehlenden 23 Punkte nun herunterbricht dann hat eigentlich doch nicht sehr viel gefehlt, es war gerade mal 0.719 Punkte pro Schütze pro Runde.
  • Durchschnitt über alle vier Runden und alle acht Schützen: 189.031 Punkten

Das Ziel für die nächste Saison scheint klar zu sein: Jeder Schütze erzielt einen (1) Punkt mehr pro Runde, dann sind wir wieder „1. Klassig“ 😊

Die zweite Mannschaft hat ebenfalls „bestanden“, und klassierte sich am Ende im Mittelfeld (Rang 3 von 5 Mannschaften). Die Resultate sind natürlich nicht ganz so hoch wie diejenigen der 1. Mannschaft, können sich aber doch sehen lassen.

Der Sinn einer zweiten Mannschaft liegt klar auf der Hand. Jeder der will hat die Möglichkeit an diesem tollen Wettkampf teilzunehmen. Weiter kann jeder der will so zusätzliche wettkampfmässige Trainings absolvieren, die ihn im Schiesssport weiterbringen.

Durch gute Leistungen kann zudem ein Ziel sein, sich von der zweiten in die erste Mannschaft aufzusteigen. Die kann Motivation für mehr Fleiss sein. Dazu kommt, dass die Schützen der ersten Mannschaft ebenfalls etwas mehr Druck verspüren bzw. geforderte werden, um nicht in die zweite Mannschaft „abzusteigen“.

Auch wenn es in dieser Saison nicht ganz aufgegangen ist, so bin ich überzeugt das ein Verein wie der SSV Cham-Ennetsee unbedingt zwei Mannschaften haben sollte.

Hier noch ein paar Fakten zur zweiten Mannschaft:

  • Rundenresultate: 1438, 1427, 1446, 1426 = Total 5737 Punkte
  • Kein Vergleich zur letzten Saison
  • Die zweite Mannschaft erreichte 312 Punkte weniger als die Mannschaft 1
  • Für einen Aufstieg hätte es in diesem Jahr 225 Punkte mehr benötigt, das wären pro Schütze im Schnitt 7.031 Punkte mehr gewesen!
  • Der Durchschnitt der zweiten Mannschaft betrug über alle vier Runden und alle acht Schützen: 179.281 Punkte.

 

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei allen für die tollen Resultate und vor allem die hervorragende Disziplin bedanken. Lediglich ein einziges Mal musste ich einem Resultat „nachspringen“, alle anderen Male hat inkl. Unterschrift alles super geklappt.

So macht es Freude und man betreibt den Zusatzaufwand im Büro um einiges leichter.

Nun wünsche ich allen Schützinnen und Schützen des SSV Cham-Ennetsee noch einen gelungenen Saisonabschluss und danach eine etwas ruhigere „Wintersaison“.

Der Verantwortliche ZSMM für den SSV Cham-Ennetsee

Marcel Bütler

Gruppen- und Detail-Rangliste SSV Cham-Ennetsee

Vollständige Ranglisten Mannschaftsmeisterschaft.ch